tet

YCBS-ODYSSEE > die Heimkehr nach zwanzig langen Jahren !
ody12-11100-ionische-inselnNach der Überfahrt von Italien und der Gott sei dank klaglosen Landung in Griechenland blieben den EVA-Leuten noch einige Tage auf Korfu. Dann stand aber wieder einmal ein Umbau der Crewzusammensetzung an.

Die Neuen wollen nun recht zügig weitermachen und den Irrfahrer phäakengleich endlich in die Heimat bringen. Eine Nachtfahrt durch das Ionische Meer ist dafür geeignet.


In Homers Odyssee bzw. ebenso YCBS-betrachtend konnte nach dem Helios-Desaster und der Kalypso-Zeit auch die Fahrt Richtung Heimat weitgehend geschafft werden, allerdings mit der Unschärfe einer Scheria/Korfu-Pause. Aber wie sich herausstellt, geht das Ganze doch einigermaßen brauchbar aus, denn Odysseus wird von den Phäaken gratis nach Ithaka befördert und die Yachtclub-EVA absolviert die Strecke, nach einem Crewwechsel, ebenfalls. Aber wie wird die Ankunft auf Ithaka aussehen ? Mit 14 Schiffen und 600 Leuten war er ausgezogen und nun kommt er nach 20 Jahren allein nach Hause. Wartet dort ein Empfangskomitee, ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss, ein Scharfrichter oder gar ein Mordkommando ? Und wie steht es um Penelope ? 

 .................................................................................................

ody12-mini-vogel........................
                                                      Für den vollen Überblick klicke auf das nebenstehende Bild >
........................

                                         



ody12-11151-crewSonntag, 7. Oktober 2012 / 24:00 

 
Schon wieder geschafft:

Der Bericht zum Sonntag !  

Nun sind die Phäaken bzw. die EVA-Leute auf dem Weg nach Ithaka um Odysseus alias Christian Haidinger nach Hause zu bringen. Die Nachtfahrt geht zügig voran.

Wie es weitergeht, das findest du dann im Eintrag Penelopes Freier und ein schäbiger Bettler !



Samstag, 6. Oktober 2012 / 21:00


Eben kommt die neue Crew vom Abendessen im Restaurant in der Bucht Kerasa auf's Boot zurück. Wir haben beste Vorspeisen und dann eigentlich nur mehr etwas Kuchen drauf gebraucht, das reichte vollauf - die Hauptspeise konnte durch viel Retsina locker ersetzt werden ! 

Die Homepage-Wartung aus der Ferne ist ziemlich bockig - nun aber endlich geschafft : Der Bericht zum Samstag !   

 


Samstag, 6. Oktober 2012 / 07:00


Jetzt wird es ernst für die Ablöse. In und um Braunau starten die frischen Irrfahrer, um über München nach Korfu anzureisen. Mit in der illustren Runde (siehe  Bildfolge unten, wobei Christian und Gerhard natürlich schon vor Ort sind) ist auch der YCBS-Homepage-WEBer ANTE. Ich bitte also um Verständnis, wenn in der Odyssee-Abschlusswoche die Berichterstattung etwas eingeschränkt verlaufen wird. Die antik-mythologisch wirklich gravierenden Ereignisse sind aber zumindest vorbereitet und wie wir uns Neuzeiter dann auf Ithaka oder sonst wo bewegen, das wird hoffentlich auch aus der Ferne fallweise kurz einbaubar sein - falls nicht, dann verspreche ich eine Ergänzung nach der Rückkehr.

Damit wünsche ich den Neuen, mir auch, eine gute Anreise. Schönen Tag Freunde, es ist Zeit für mich zu geh'n: Eben hat es an der Haustür geläutet, meine Frau Elisabeth schleppt schon das Gepäck nach draußen, wo Felix Forster mit seinem Bus vorgefahren ist und Skipper Sepp mit Martin drin sitzen. Auf geht's !

 


Samstag, 6. Oktober 2012 / die Neuen (die Doppel rechts und links) für die 11. und letzte Etappe kommen !

Eine bunt eingesammelte und zusammengewürfelte Crew-Collage mit sechs Charakterköpfen (zentral der YCBS-Odysseus und sein treuer Diener):

ody12-11104-crew-collage

  Martin Rachbauer linksaußen, Sepp Pagitz als Skipper, YCBS-Odysseus Christian Haidinger, der rasierte Co Gerhard Nagy, Elisabeth & Anton Herzog

Das ist die Phäakencrew des YCBS mit ihrem irrfahrenden Passagier ! Es besteht die Absicht, den alten Hallodri endlich nach Hause zu bringen, denn ....
 



Es wir Zeit daheim nach dem Rechten zu sehen:

Seit den Tagen, wo Odysseus mit seinen Schiffen und Mannen nach Troja zieht, um dort den Raub der schönen Helena zu bestrafen, seither war er nicht mehr daheim - auf Ithaka, in seinem Königreich, bei seiner Frau Penelope. Zwanzig lange Jahre sind seither vergangen - 10 davon im Krieg und ebensoviele irrfahrend.

Nun eröffnet ihm der König von Scheria die Chance auf eine schnelle Überfahrt zur Heimatinsel. Die Phäaken sind ein friedliches Seefahrer- und Händlervolk und bauen rasante Schiffe:

ody12-11111-schnellboot

ody12-11112-schnelltext

Homer meint dazu:

Denn die Phaiaken kümmern sich nicht um Köcher und Bogen;
aber Masten und Ruder und gleichgezimmerte Schiffe.
Diese sind ihre Freude, womit sie die Meere durchfliegen.

Ein Schiff wird vorbereitet, ein Schlafplatz für den edlen Passagier vorgesehen, Geschenke für den Gast zugeladen und nach einem herzlichen Abschied starten die Phäaken eine ruhige, aber flotte Nachtfahrt von Scheria nach Ithaka:

Nun setzten sich alle hin auf die Bänke, nach der Ordnung
und lösten das Seil vom durchlöcherten Steine.
Beugten sich vor und zurück und schlugen das Meer mit dem Ruder.
Ein sanfter Schlaf bedeckte die Augen Odysseus'.
Unerwecklich und süß, und fast dem Tode zugleichen.
...............
Und dann legten sie ihn, wie er schlummerte, nieder im Sande.
Und sie enthoben das Gut, das die edlen Phaiaken beim Abschied
ihm geschenkt, durch die göttliche Fügung der mutigen Pallas Athene.


Daheim, endlich daheim ! Odysseus muss, so wie die Sportler einen Sieg (zumindest meinen das die Reporter heutzutage immer so), die Heimkehr erst realisieren. Aber der geübte Situationsprofi fasst sich schnell, verräumt die Mitbringsel in einer nahen Felsspalte (in der sogen. Nymphenhöhle über der Phorkys-Bucht) und wirft sich in Bettlerkleidung bzw. verwandelt ihn Freundin Pallas Athene in einen Landstreicher. Diese weiht ihn auch in die aktuelle Lage ein: Lästige Freier zu Hauf um Penelope, Sohn Telemachos auf Erkundung in Pylos und Sparta ! Nun will er die Lage in seinem Land, an seinem Hofe erst einmal unerkannt weiter sondieren.

Vorweg sucht er seinen inzwischen recht alten Hirten Eumäos auf. 

 


Hier kannst du zum vorherigen bzw. zum nächsten Berichtsblock oder zur vogelperspektivischen Gesamtseite verzweigen !

 


Der YCBS auf den Spuren des antiken Helden Odysseus - eine Mittelmeer-Langfahrt 2011/2012 in Etappen - viel Spaß beim Surf-Miterleben - ab 05.10.2012 eingewebt by ANTE
 
 

| Impressum | Administrator | Wetter | Kontakt | Datenschutz_2018 |

Powered by Joomla!. Designed by: joomla video tutorials hosting Valid XHTML and CSS.